Gratis bloggen bei
myblog.de

And God created Woman… by www.cleos-design.de.tl
Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

Link Link Link Link Link

Credits

Cleos Design


{PLACE_PAGES} Esstagebuch

 



Werbung



Blog

Glaubersalz (Natriumsulfat) wird sehr häufig und gerne als "drastisches" Abführmittel eingesetzt. Beim Fasten wird bei den Abführtagen auch häufig vom "Glaubern" gesprochen, womit nichts anderes gemeint ist, als das Abführen mittels Glaubersalz. Zubereitung des Glaubersalz Geben Sie ein bis drei gehäufte Teelöffel Glaubersalz in ein Gals lauwarmes Wasser (ca. 200 - 300ml). Rühren Sie gut um und achten Sie darauf, ob sich die Kristalle gut auflösen. "Beschleunigen" Sie die gesamte Mischung mit dem Löffel etwas und trinken Sie am besten alles in einem Zug aus. Achtung: Glaubersalz ist nicht gerade ein Genuss. Am besten Sie halten ein weiteres Glas Wasser bereit (oder auch Fastentee), um den doch etwas "strengen" und sehr salzigen Geschmack wegzuspülen. Wirkung des Glaubersalz Das Glaubersalz beginnt je nach Dosierung, nach ca. 1 - 3 Stunden zu wirken. Je nachdem wie stark Sie dosiert haben, werden Sie einen mehr oder weniger starken Stuhldrank verspüren. Verwenden Sie Glaubersalz bitte nicht als regelmäßiges Abführmittel, denn dafür ist es nicht geeignet.Wenn Sie unter Verstopfung leiden, sollten Sie andere Strategien anwenden. Glaubersalz sollte NICHT bei Kindern & Erwachsenen mit eingeschränkter Nierenfunktion verwendet werden. Glaubersalz gibt es in der Apotheke Wenn du den Hunger oder die Lust fast nicht mehr im Griff hast... ... geh einbisschen Sport machen. ... trink ein oder zwei Tassen Kaffee. (Koffein stillen den Hunger!) ... geh eine Rauchen. (Zigaretten verringern das Hungergefühl!) ... unter nimm was, lenk dich ab, man kann Hunger oder Lust auf Essen vergessen! ... kau einen (zuckerfreien) Kaugummi! ... hab erst gar keine Süßigkeiten oder Dinge auf die man zwischendurch Lust haben könnte im Haus! ... trink einen Liter Wasser dann ist der Magen voller und dadurch verschwindet der Hunger fast von allein! ... putz dir die Zähne, besonders gut ist eine intensiv schmeckende Zahnpaster! Hilft vorallem bei Lust auf Süßes... ... Apfelessig trinken: verringert das Hungergefühl und der Essig zersetzt die Fettmoleküle in der Nahrung! REGELN: · ihr dürft so viel Schokolade essen wie ihr wollt · aber: es darf wirklich nix anderes außer Schokolade gegessen werden (kein Salat, keine Äpfel, nur Schokolade!) · wichtig ist, viel zu trinken. Erlaubt sind kalorienfreie Getränke wie Wasser oder auch Coke Zero, schwarzer Kaffee geht auch · die Schokolade darf keine Nüsse, Marzipan, Crisp, Nougat oder Waffeln enthalten, weiße Schokolade ist erlaubt! Die Vorteile: · man verliert an Gewicht. (Fast) alle Mädels, haben durch die Schoko- Diät abgenommen, manche allerdings erst am 2. Tag · endlich kann man einmal wieder ohne schlechtes Gewissen Schokolade essen · einige Glücklichen haben nach dieser Diät keine Lust mehr auf Schokolade · ihr müsst euch keine aufwendigen oder teuren Mahlzeiten zubereiten · Kalorien zählen fällt weg Natürlich gibt’s auch Nachteile: · manche nehmen am ersten Tag minimal zu, das regelt sich aber ab dem 2. Tag wieder · dem Körper werden keinerlei Nährstoffe zugeführt, es kann daher sein, dass ihr Kopfweh bekommt oder euch schwindlig wird · wie ihr euch sicher denken könnt, ist das Ganze nicht besonders gesund · das Ganze sollte ihr nicht länger als 7 Tage durchziehen, sonst wird’s langsam schädlich für den Körper
29.12.07 15:36


Teil 1: Zum Kotzen: Der Bulimie - Ratgeber! Sie werden sich fragen "Eine Anleitung zum Reihern? Brauchen wir das wirklich?" Ja! Denn auch Kotzen will gelernt sein. Wie Sex, Shoppen am Samstag vormittag und das Autofahren mit 2,3 Promille, ist auch das "Sich Übergeben" eine Kunst, die nicht zu unterschätzen ist. Bei ZYN! werden Sie in 6 einfachen Schritten zum Profi-Spucker und können auf der nächsten Party die Magersüchtige in der Toilettenkabine nebenan beeindrucken. For Women only? No, Sir! Kotzen ist männlich Entgegen der üblichen Meinung ist Bulimie keine Frauensache. Männer können genauso gut ihr Innerstes nach Aussen kehren, wie Frauen, und sie brauchen sich dafür auch nicht zu schämen, denn kaum ein Vorgang des menschlichen Körpers ist so dermassen ausdrucksstarke Naturgewalt wie das schwallartige Entleeren des Magens. Alle Muskeln werden angespannt, die Herzrate erhöht sich, das Blut konzentriert sich im Gehirn, die Sehschärfe steigt temporär und die Mimik ist die eines Schwarzbären beim Angriff. Und wenn ihr Männer noch einen weiteren Grund braucht: keine Abdominal-Gymnastik wirkt so effizient auf die Bauchmuskeln, wie das Krampfen beim Würgen. Waschbrettbauch über der Kloschüssel? Na klar, oder was denken Sie, wie Brad Pitt seine Figur bekommen hat? Rewind and Erase! Eine kleine Nahrungslehre Das Schöne an der Bulimie ist, dass Sie essen können was sie wollen. Das macht diese Diät auch so konkurrenzlos. Trotzdem gibt es das Eine oder Andere, was sie wissen sollten. Anfänger machen oft den Fehler, dass sie denken: "was zuletzt kommt, geht zuerst!" und stopfen als Erstes das Gesunde Zeug in sich hinein, um so doch noch irgendwie für einen Vitaminausgleich zu sorgen. Erst am Ende sterben die Schokoladentorten eines natürlichen Todes, denn die werden ja sofort wieder ausgespuckt, richtig? Falsch! Der Magen bearbeitet Aufträge nicht nach Eingangsstempel, sondern nimmt sich ein Beispiel am deutschen Beamtentum und erledigt zuerst die einfachen Sachen und lässt die schweren Dinge für eine Weile ruhen. So kommt es, dass der Salat, den man als Entree hatte, noch vor dem Tiramisu wieder auftaucht (eigentlich: untertaucht). Als Faustformel gilt hier: je mehr Zucker, desto schneller hat der Körper es verarbeitet. Gemüse und Grünzeug ist vom Magen am schwersten zu verdauen und kann tagelang im Originalzustand überleben. Für den Vitamin- und Mineralausgleich empfehle ich Multivitaminpräparate vor dem Schlafengehen. Teil 2: Time to go! Der richtige Zeitpunkt Der richtige Zeitpunkt, um sich das Abendessen nochmals durch den Kopf gehen zu lassen, erfordert Einiges an Fingerspitzengefühl. Rennt man sofort aufs Klo, wird es schmerzhaft, denn dann hat man mit grossen Brocken zu kämpfen, die unangenehm kratzen und auch gerne mal steckenbleiben. Wartet man jedoch zu lange, kann es sein, dass ein Teil der Nahrung schon zu kuscheligen Fettpolstern verarbeitet wurde und der Rest im Warteraum nicht vom Stuhl hochkommt; was heisst, dass der Effort zum Herauslocken der Nachzügler unangemessen hoch ist. Am besten hat es sich bewährt, eine halbe Stunde zu warten. Der Mageninhalt ist dann am einfachsten dazu zu überreden, nochmals an die frische Luft zu gehen und die Konsistenz hat einen angenehm weichen Aggregatzustand angenommen. Ein kleiner Tipp: ein grosses Glas Wasser vor dem Spucken vereinfacht den Prozess noch. My Home is my Bathroom! oder "Wo ich mich hinknie, da bin ich zuhaus" Nicht nur die Zeit, sondern auch der Ort will sorgfältig gewaehlt sein. Meist hat man natürlich keine grosse Auswahl: entweder man kotzt Zuhause, im Restaurant oder bei Freunden. Trotzdem sollte der Ort des Grauens so angenehm und gemütlich wie möglich sein, denn schliesslich verbringt man eine nicht unerhebliche Zeit knieend vor dem Porzellanthron. Nur Absolute Beginners erledigen die Sache in 2 Minuten, wohingegen Profis wissen, dass sie für eine gründliche Rundumreinigung ihrer Interna schon gut 15 Minuten einplanen müssen. Untersuchen Sie die Toilettenschüssel. Ist es eine deutsche abgeschrägte Toilette mit enger werdendem Hals, so haben sie Glück. Sich in dieser Arbeitsumgebung einzusauen, ist fast unmöglich und sie können munter draufloskotzen. Wenn gewünscht auch stehend mit halb eingeknickten Knien, während die Hände sich auf den Oberschenkeln abstützen. Haben Sie eine amerikanisches Klo erwischt, so gestaltet sich das Ganze etwas schwieriger und Sie müssen sich auf jeden Fall hinknien und so nah mit dem Gesicht an die Wasserfläche kommen, wie es geht. Legen Sie sich ein Handtuch unter die Knie und versuchen Sie, ihr Essen auf dem Schleichweg in die Kanalisation zu befördern, um Spritzflecken zu vermeiden. Experten tragen Knieschoner unter ihren Jeans und legen eine grosszügige Schicht Klopapier in die Toilette, um so den Aufprall auf dem Wasser zu dämpfen. Vielleicht haben Sie die Moeglichkeit, das Licht zu dimmen oder Sie zünden sich ein Teelicht an und schalten das grelle Neonlicht aus. Wenn Sie möchten, sprühen Sie auch einen Spritzer Ihres Lieblingsparfums in den Raum oder kleben ein Foto Ihres ärgsten Feindes knapp unterhalb des Toilettenrandes. Was immer Ihnen gefällt, ist erlaubt. Auf Autobahnraststätten und in schmierigen Kneipen ist es egal, welche Methode Sie anwenden. Hier können Sie kreativ werden und Weitspucken üben, das Waschbecken benutzen oder sich dabei im Kreis drehen. Es wird von Ihnen erwartet! In jedem Fall gilt: halten Sie Taschentücher in Griffnähe und klappen Sie immer den Klodeckel hoch. Lange Haare werden vorher mit einem Gummiband zurückgebunden und danach den Kaugummi nicht vergessen! Sounds like Teen Spirit! oder "Der Ton macht die Musik" Sich zu Übergeben ist normalerweise eine geräuschvolle Angelegenheit. Nicht immer aber hat man die Privatsphaere, um sich in voller Lautstärke zu erleichtern, und so muss man bei den Soundeffekten schon mal Abstriche machen. Wenn die Toilettenkabine nebenan besetzt ist, das Wohnzimmer der Freunde neben dem Klo liegt und vor der Toilette jemand anderes auf seine Chance wartet, sind die Phantomimen im Vorteil. Leider ist lautloses Kotzen eine Frage der Zeit, daher rate ich jedem Anfänger, das in mehreren ungestörten Sessions zu üben, bis man oeffentlich damit auftreten kann. Manchmal verhilft auch die richtige Technik zu schnellem Erfolg. So finden viele es einfacher, zwei Finger zu benutzen und diese so tief es geht in den Rachen zu schieben und damit den empfindlichen Bereich hinter der Zungenwurzel zu berühren. Dies löst einen relativ krampflosen und dadurch auch ruhigen Brechzwang aus. Nach nur wenigen Versuchen ist man im Halsbereich relativ unempfindlich, so dass man jeden Gastroenterologen bei einer Magenspiegelung verblüffen koennte. Teil 3: Have Fun! Der Spassfaktor Wenn man als VollzeitBulimiker etwas so häufig macht, wie das Reihern, so ist es wichtig, dass man dabei auch Spass hat. Wenn Ihnen jetzt erst schlecht wird: Gratulation und Willkommen im Club, aber lesen Sie trotzdem weiter. Es lohnt sich! Es gibt tatsächlich Mittel und Wege, das Kotzen zur kurzweiligen Freizeitgestaltung zu machen. Essen Sie nach der ausgesuchten Mahlzeit etwas mit hohem Farbstoffgehalt. Am wirkvollsten sind Azorubin (E 122), Indigotin (E 132) und Xanthophylle (E 161), weil diese Farbstoffe von BASF mit der Auszeichnung "totalresistent gegen Magensäure" ausgetestet wurden. Das gibt beim Übergeben lustige Farbakzente und Sie müssen nicht immer auf das langweilige und undefienierbare Braun schauen. Keine Angst vor gesundheitlichen Schäden, diese lebensgefährlichen Zusatzstoffe sind ja sofort wieder draussen. Lesen Sie gerne aus dem Kaffeesatz? Lieben sie Bleigiessen zu Sylvester? Dann wird Ihnen dieses Spiel gefallen. Deuten Sie ihre Zukunft aus dem Muster, das ihr Mageninhalt auf der Wasseroberfläche hinterlässt. Das ist so einfach wie Tierfiguren in Wolkenbildern erkennen und lenkt Sie ein wenig von Ihrer unangenehmen Aufgabe ab. Ausserdem bringt es etwas Spannung in Ihr Leben, indem Sie herausfinden, wie nah an die Wahrheit Sie mit Ihrer Deutung kommen. Versuchen Sie, so viele Nahrungsmittel wie möglich im halbverdauten Zustand zu erkennen. Geben Sie sich dafür Punkte und addieren Sie diese am Ende zusammen. Fortgeschrittene raten vor dem Spuckvorgang, was als Nächstes kommen wird und absolute Profis kotzen sortiert, das heisst, dass sie zuerst die Karotten und dann die Brokkoli loswerden 1.) “Kohlensäure-Methode” Nach dem reichhaltigen Fressanfall, wenn ich fast nicht mehr kann, trinke ich noch bis zu einer Selters ex . Danach glaubt man zwar fast man platzt, aber ich muss mich dann nur noch über den Eimer beugen und es kommt geschossen. Bei wem es immer noch nicht geht, bin ich mir sicher, dass es reicht, nur kurz den Finger in den Rachen zu stecken, um den ersten Brechreiz auszulösen. Es dürfte aber schon dadurch ohne Hilfsmittel gehen, da es kaum einer schaffen wird, nach solch einer Menge Selters nicht zu rülpsen (entschuldigt den vulgären Begriff). Achtung: Bei den ersten Versuchen Vorsorge treffen, dass nichts beschmutzt wird. Man muss erst lernen, wenn es aus einem herausbricht, dann dem Kotzstrahl noch die entsprechende Richtung zu geben. Gefahren: Der erste Schwall ist intensiv und lang. Man muss also in der Lage sein, solange die Luft anzuhalten, bis der erste Schwall draußen ist, um sich nicht zu verschlucken, kann sonst zu lebensgefährlichen Erstickungen führen. 2.) “Kaffee-Methode” Sieht zwar aus, wie abgekupfert, kannte sie aber schon bevor ich im Forum vom “Salzwassertrick” gelesen habe. Hier wird das Wasser nur durch einen relativ starken Kaffee ersetzt, auf eine große Tasse kommt ca. 1 Esslöffel Salz. Achtung: ich nutze es sehr selten, da ich darauf immer starkes Herzklopfen bekomme, obwohl ich Kaffee vertrage. Zum anderen kann ich den Kaffee nur in unmittelbarer Nähe der Toilette oder des Eimers trinken, denn es dauert bei mir < 1 Minute bis ich dem herausbrechenden Mageninhalt nichts mehr entgegensetzen kann, als den Mund zu öffnen und alles herauslaufen zu lassen. Ich hatte danach allerdings nicht immer ganz das Gefühl, meinen Magen völlig leergekotzt zu haben, aber wie gesagt, ich mache es selten. [ Das Pondon mit Milch statt Kaffee werde ich ausprobieren und zu gegebener Zeit darüber berichten] 3. „Bauch-Press-Methode“ Man stellt sich, setzt sich oder kniet sich vor Klo oder Kotzgefäß, lässt vorher die Hosen mindestens so weit herunter, dass man bequem an seine Schamhaargrenze kommt. Günstiger ist natürlich, man entkleidet sich mindestens bis Slip und BH oder bleibt oben ohne. Nun drückt man mit beiden Händen , die sich leicht an den Fingerspitzen berühren (also linke Hand von der linken Seite aus, rechte Hand von der rechten Seite aus, nicht beide Hände übereinander !!!) knapp oberhalb der Schamhaargrenze in den Leib und führt einige schnelle, ruckartige und heftige Bewegungen nach oben aus. Auch wenn man schlank ist, muss dabei kurzzeitig der Nabel von der Bauchdecke überlappt sein. Dies führt im Magen zu solchen Turbulenzen, dass er relativ schnell bereit ist, seinen Inhalt wieder frei zu geben. Achtung: Es kann nachfolgend für eine gewisse Zeit noch zu Magenbeschwerden führen. Sollte jemand als Bulimikerin schwanger werden, keinesfalls anwenden, denn das könnte leicht zu einer Fehlgeburt kommen. Habe allerdings von jemandem gehört, dass es bei ihr nicht funktioniert. Bei mir klappt es, wenn ich “bis zum Rande vollgefressen bin”. Wer anorektische Körperzüge hat, sollte sehr vorsichtig sein, um sich nicht evtl. die Bauchdecke einzureißen. !!! 4. “Ekel-Methode” Sie funktioniert ebenfalls nicht bei jedem, es kommt darauf an, wie man veranlagt ist. Man suche sich etwas, wovor man sich abgrundtief ekelt und sieht sich dies nach seinem Fressanfall an. Der Ekel löst bei vielen Menschen dann einen spontanen Brechreiz aus, der einem den Mageninhalt wieder von sich geben lässt. Wenn man den ersten Schwall heraus hat, hilft es bei einigen auf das gerade Erbrochene zu sehen und tief zu atmen. Unterstützend wirkt, wenn man sich dabei vorstellt, gezwungen zu werden, die Kotze jetzt aus der Kloschüssel wieder zu essen. Dann dürfte die letzt Hemmschwelle überschritten sein, dass noch im Magen Befindliches den Weg nach oben findet. Bemerkung: Wer natürlich schon länger, vielleicht Jahre kotzt, hat den Ekel überwunden, kann ohne weiteres auf sein Erbrochenes sehen und findet es nicht mehr ekelig. Grundsätzlich bin ich der Auffassung, dass folgendes vielleicht sogar noch wichtiger ist als die richtige Kotzmethode. a) Man braucht Ruhe und darf nicht ständig Angst haben, dass es jemand merkt und man gestört wird. Habe erst von einem Fall gehört, wo es für ein Mädchen gerade der Kick ist, dass jeden Moment sie jemand beim Kotzen sehen könnte. Dies hilft ihr, leichter, schneller und effektiver kotzen zu können. b) Du musst den ganz festen Willen haben. Wenn Du auch nur im Innersten den leisesten Zweifel an der Richtigkeit Deines Tuns hast, baust Du eine Blockade auf und es kommt nicht alles oder unnötig schwer bzw. nicht in entsprechend kurzer Zeit. Man muss sich dem Kotzen ganz hingeben können und darf an nichts anderes denken.
29.12.07 15:33


Ablenkung zum Gewicht verlieren - Seil springen - Gehe joggen (auch bei schlechtem Wetter) und nimm deinen Hund mit (falls verhanden) - Mache 25 Crunches und 25 Jumping Jacks (so oft wiederholen, bis du zu müde zum Essen bist) - Hebe Gewichte - Gehe schwimmen. Cool: Auch beim Plantschen mit ner Freundin werden schon Kalorien verbrannt! - Fahre Inliner und erkunde die Stadt mal auf andere Weise. Fahre andere Wege, die du noch nicht gefahren bist. Vielleicht findest du ja ne schöne Strecke. - Geh Spazieren! Auch das verbennt Kalorien. Damit es nicht zu langweilig wird, kannst du dir ja ein Ziel setzen. Beispielsweise der übernächste Zeitschriftenladen, in dem du dir dann die neuste ‘Glamour’ mit hübschen Thinspirations kaufen kannst. - Höre Musik und tanze dazu. Egal ob du Rythmus im Blut hast oder nicht: Spaß macht es immer und das ist die Hauptsache! - Geh an die frische Luft, es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung: Und wenn es bloß ein kurzer Spaziergang ist, danach wirst du dich wohler fühlen! - Mache jegliche art von Sport: am schönsten ist es mit den besten Freunden! Ablenkungen durch Putzen/Aufräumen - Räume dein Zimmer aus und miste mal wieder richig aus. - Lösche alle unwichtigen Dateien in deinem Computer. - Durchsuche dein Make-up und wirf alte/leere Sachen weg. - Sortiere deine Unterlagen. - Mach deine Haustierheime (Stall/Aquarium&hellip sauber. - Wasche die gesamte Wäsche (inklusive Wäschekörbe schleppen). - Wische alle Böden in der Wohnung. - Sauge alle Teppiche ab. - Putze alle Spiegel und Fenster. - Staube dein Zimmer ab. - Säubere Bad und WC. - Probiere deinen Kleiderschrank durch und ordne alles wieder schön ordentlich ein, wirf alte Sachen weg. - Dekoriere dein Zimmer richtig schön um. Ablenkungen, die schön machen - Lackiere deine Fingernägel. - Lege eine Gesichtsmaske auf. - Nimm ein langes, heißes Bad. - Rasiere dir die Beine. - Probiere neue Frisuren und Haarstile aus. - Gönn dir einen Friseurtermin. - Geh duschen, da wirst du auch gleich an das erinnert, warum du in erster Linie abnehmen möchtest. - Creme dich ein, das macht die Haut schön zart und hilft gegen Austrocknung. - beauty & care: Gönne dir ein heißes Bad und höre dabei deine Lieblingsmusik. Dabei vergeht die Zeit blitzschnell. Eincremen anschließend nicht vergessen! Andere Ablenkungen - Feile an deinem Ernährungs- und Sportplan - Surfe im Internet und/oder aktualisiere deine Homepage - Mache eine Liste mit Lebensmitteln, die du essen darfst - Mache eine Liste mit Lebensmitteln, die du nicht essen darfst - Schaue dir in Mode-Magazinen Fotos von dünnen Models an - Suche nach Fotos, auf denen du deinen Wunschfigur hattest - Suche nach Fotos, auf denen du dich überhaupt nicht leiden konntest - Kaufe dir eine Hose, in die NOCH nicht reinpasst, aber bald reinpassen wirst… - Verschönere dein Ess-Tagebuch - Shoppen gehen und Anregungen für neue Klamotten holen, die du dir kaufen möchtest wenn du endlich abgenommen hast! - Triff dich mit Freunden (aber nicht zum Essen gehen!) - Telefonier mal wieder mit alten Freunden… - Guck Fernsehen - Geh früh schlafen, um mögliche Fressattacken und ‘Mitternachtssnacks’ zu vermeiden - Schreibe eine Liste v. Nahrungsmitteln die erlaubt und nicht erlaubt sind - Sortiere deine MP3 Sammlung - Male und zeichne schöne Bilder oder kritzel einfach drauf los - Schreib Gedichte, Tagebuch oder Briefe - Lies ein Buch oder Mode/-Zeitschriften - Löse Rätsel - Lern Gitarre spielen oder such dir ein anderes Hobby - Sei oft unterwegs [shoppen, Freunde]. So kannst du daheim nicht den Kühlschrank leerräumen - Schreibe deine Abnahmeziele auf und immer wenn du ein Ziel erreicht hast, kannst du dir etwas Gutes tun (z.b. ein neues Buch oder eine neue CD kaufen) - Sei kreativ: Zeichne ein Bild, Schreib ein Gedichte, Dekoriere deine Wohnung, Bau dir deine eigene HP auf (oder weiter aus), mache eine Collage mit Bildern die dir besonders gut gefallen etc…
29.12.07 15:30


Lerne den Hunger zu lieben. Genieße ihn. Er zeigt dir, dass du auf dem richtigen Weg zu deiner Traumfigur bist. Achte darauf, wann und was du isst. Frage dich: "Will ich das wirklich essen?" Plane deinen Tag: Entscheide, was du wann essen willst, so läufst du nicht Gefahr, dein Kalorien-Limit zu überschreiten. Ablenkung führt dazu, dass du mehr isst, als du eigentlich willst. Also: Kein TV, kein Computer! Meide Alkohol! Alkohol hat viele Kalorien. Trinke jede Stunde ein Glas kaltes Wasser, das bremst den Hunger. Esse viele kleine Mahlzeiten am Tag. Nimm zB 2 Äpfel, schneide sie so, dass du 6 Mahlzeiten hast. Durch die vielen Mahlzeiten wird dein Körper irregeführt: er glaubt, mehr zu essen, als es in Wahrheit der Fall ist. Eine Mahlzeit sollte nicht mehr als 50kcal haben, wenn du dann wirklich nur diese 6 Mahlzeiten zu dir nimmst sind das insgesamt nur 300kcal. Esse, wonach du dich sehnst, aber nur ganz wenig, und sehr langsam, denn nur dann wirst du es genießen. Kaue jeden Bissen so oft es geht! Benutz kleine Teller zum Essen, die Portionen wirken darauf größer. Lege nach jedem Bissen das Besteck zur Seite und trinke einen Schluck Wasser, so bist du schneller satt. Verlangsame dein Esstempo so weit wie möglich. Wenn du Rechtshänder bist iss mit der linken Hand und umgekehrt. Trink nach jedem Bissen einen Schluck Wasser. Wirf alle Snacks die im Haus sind weg oder verschenk sie an Freunde, etc. (Chips, Schoko, Süßigkeiten, etc.) Überleg dir immer bevor du essen gehst was du essen wirst. Am Tisch erinnerst du dich daran. Bestell gemeinsam mit jemandem etwas und kau ewig an einem Bissen herum, rede und trink viel. Und im Nu wird das Teller leer sein, du hast aber fast nichts gegessen. Sondern dein Mitesser hat alles verdrückt. Sei nicht traurig wenn du einen Tag versagst. Versagen ist wichtig für deine Gesundheit. Trink viel viel Wasser wenn dir das passiert und mach eine extra Einheit Sport. Führ ein Esstagebuch. Schreib alles auf, gestalte es mit Bildern, Quotes, etc. Es sollte ein kleines Heft sein, das du immer bei dir trägst und wo du jederzeit hineinschauen kannst. Notiere auch wieviele Kalorien du am Tag zu dir nimmst damit du siehst wie weit du diese reduzieren kannst. Verbrauche immer das Doppelte an Kalorien, was du zu dir genommen hast. Dadurch wirst du sehr viel schneller an Gewicht verlieren. Belohne dich einmal pro Woche wenn du durchgehalten hast mit einem neuen Kleidungsstück, einem Bad.. nicht mit essen. Das gibt dir alles Kraft für deine nächste Woche. Iss stehend und geh herum während du isst. Dadurch verbrennst du auch Kalorien. Finde einen "Abnehmfreund", so geht alles viel leichter. Lies auf Lebensmitteln immer die Nährwerttabelle, denn kein Fett heißt nicht keine Kalorien. Beschäftige dich damit. Beweg dich. Tanze, benütz Stiegen statt dem Lift, gehe zu Fuß und fahr nicht mit dem Auto.. Du wirst sehen, deine Kilos verschwinden viel schneller. Werde Vegetarier. Dadurch lebst du gesünder und sparst viel an Kalorien ein. Kauf dir eine megageile Hose die dir ein bis zwei Nummern zu klein ist. Probier sie einmal pro Woche an und schau dir deinen Erfolg an. Wenn es etwas Süßes sein muss dann nimm Schokoküsse, Fruchtgummi, Wassereis oder Lakritze. Das hat viel weniger Fett als Schokolade + Co. Statt Chips nimm Salzstangen. Scharfes Essen regt die Verdauung an und verbrennt mehr Kalorien. Bei Hungerattacken besuch Freunde oder geh weg. So kannst du den Kühlschrank nicht erreichen. Trink etwas Essig vor dem Essen, das verbrennt das Fett aus der Nahrung. Pfefferminz vermindert den Hunger zB.: Tee Wenn du hungrig bist, kaue zuckerfreien Kaugummi, oder rauche, anstatt zu essen. Lange Spaziergänge verbrennen nicht nur Kalorien, sie halten dich auch vom Essen ab! Bevor du dem (Heiß-)Hunger nachgibst, zähle bis 100. Spätestens wenn du bei 100 angelangt bist, wirst du dich selbst überzeugt haben, dass du das eigentlich gar nicht essen willst. Esse nackt oder in Unterwäsche vor deinem Spiegel. Wieviel wirst du noch essen wollen? Mache ein Foto von dir im Bikini oder Unterwäsche, und sieh es dir immer an, wenn du etwas essen willst. Duschen! Das heiße Wasser unterdrückt den Appetit und du bist gezwungen, deinem Körper Aufmerksamkeit zu schenken, was dich daran erinnert, warum du in erster Linie abnehmen wolltest. Dreh die Temperatur im Auto/Wohnung herunter, oder öffne nachts deine Fenster! Du wirst mehr Kalorien verbennen, weil dein Körper die Körpertemperatur halten muss! Lutsche Eiswürfel! Das wird dir das Gefühl geben, du würdest essen, und aufgrund der Kälte verbrennt dein Körper gleichzeitig mehr Kalorien. Versuche deinen Hunger nicht zu unterdrücken ... fühle ihn einfach. Denn wenn du hungrig bist, bedeutet das, dass du gerade Gewicht verlierst. Und somit WILLST du hungrig sein. Wenn du nicht hungrig bist, dann machst du etwas falsch. Hunger ist nicht dein Feind - mit der Zeit wirst du dich wundervoll fühlen, wenn du hungrig bist. Beobachte andere Leute beim Essen! Du kannst dich überlegen fühlen, denn DU brauchst kein Essen! Sie füttern ihre fetten Körper und werden dicker und dicker. Na, kannst du schon die neuen Fettzellen sehen? Denk immer daran: Wenn du isst, siehst auch DU aus, wie diese fetten, unkontrollierten Leute! Willst du das etwa? NEIN! So willst du mal aussehen.. http://img338.imageshack.us/img338/3209/thinspirationbycutwingop3.jpg
29.12.07 15:29


1. Wasser!!! Heißes Wasser macht dich warm & voll, Kaltes verbrennt mehr Kalorien, da der Magen es erst auf Körpertemperatur erwärmen muss. Mineralwasser oder andere kohlensäurehaltige Getränke füllen zusätzlich. Trinke mindestens 3 Liter pro Tag!!! 2. Nimm immer deine Vitamintabletten!!! 2 Kalorien mehr sind es wert, dass du hübsch bleibst 3. Putz deine Zähne (auch gut für ein schönes Lächeln) Außerdem macht es deinen Atem frisch & du fühlst dich sauber. Du wirst nicht die Lust verspüren diese Reinheit mit Essen zu zerstören 4. Haltung Mädels!!! Durch eine aufrechte Haltung verbrennt man 15% mehr Kalorien & man wirkt dünner und selbstbewusster auf andere 5. Zähle immer die Kalorien bevor du etwas isst!!! 6. Stell dir jedes Mal wenn du isst vor, ein Junge den du magst sitzt vor dir. Iss immer so, als wärst du in der Öffentlichkeit 7. Hänge Fotos von dicken Menschen oder Triggernde Fotos (was auch immer besser bei dir funktioniert) an Plätze, an denen du oft Fa´s bekommst & an den Kühlschrank 8. Zuckerfreies Kaugummi!!! Besonders wenn du Hunger verspürst oder kochst. Du kannst nicht essen, weil den Mund ja schon voll ist, oder!?!? Zimtgeschmack hemmt außerdem Hunger auf Süßes 9. Stehe morgens extra früh auf (mindestens 40 Minuten vor dem Rest deiner Familie) so kannst du behaupten, du hättest schon gefrühstückt & du kannst die Zeit nutzen dich schön zu machen oder besser: ein morgendliches Workout einzulegen 10. Spare das Geld mit dem du dir Essen gekauft hättest und belohne dich damit (kauf was du willst…nur kein Essen!!!) jedes Mal, wenn du ein Kilo abgenommen hast 11. Iss mindesten 2x in der Woche nach 16h nichts mehr 12. Trinke jede Stunde ein Glas Wasser um Hungergefühle zu unterdrücken - wir verwechseln Hunger oft mit Durst 13. Bewege dich so oft & viel wie möglich - jede kleinste Bewegung verbrennt Kalorien 14. Schaue dir andere Menschen beim essen an – sie werden dicker…fühl dich überlegen 15. Mache dir dein eigenes Anabuch mit Thinspiration, Triggernden Fotos und Sprüchen, einem Ess- und Sportplan… sei kreativ und schaue es dir jedes Mal an, wenn du Gefahr läufst, einen Fa zu bekommen 16. Wenn du essen willst, wiege dich…vielleicht vergeht dir dabei der Hunger 17. Finde Verbündete im Internet, mit denen du dich austauschen kannst 18. Kannst du dich mal wieder nicht beherrschen??? Nimm einen Bissen, kaue und spuck ihn aus. Nicht schlucken!!! 19. Mach dir einen Stapel Zeitschriften, der so viel wiegt, wie du verlieren möchtest. Sieh den Stapel sinken (oder wachsen)!!! 20. Werde Vegetarier oder Veganer – das schließt eine Menge fettes Essen aus 21. Erzähle niemals anderen Menschen davon (besonders nicht deinen Freunden & deiner Familie) hide it!!! 22. Wenn du Rechtshänder bist, iss mit der Linken - nur um es schwerer zu machen 23. Versuch nackt vor dem Spiegel zu essen. Du willst Essen??? Schau auf deine Hüften!!! 24. Iss sehr l a n g s a m!!! (am besten von kleinen und dunklen Tellern) kaue jeden Bissen 30 x & trinke nach jedem Bissen ein Schluck Wasser (dadurch fühlst du dich schneller satt) Lege die Gabel nach jedem Bissen ab, denn dein Körper braucht 20 Minuten um zu realisieren, dass er satt ist – denk an die Kalorien, die du in dieser Zeit zu dir nehmen könntest!!! 25. Iss niemals nach 17 Uhr – du könntest keine Zeit mehr haben die die Kalorien wieder abzutrainieren!!! 26. Zwinge dich selbst Sport zu treiben, sei nicht länger faul – es ist zwar hart, aber du wirst schneller Erfolg haben!!! 27. Iss niemals alleine oder für dich selbst – das ist die schlechteste Angewohnheit überhaupt!!! 28. Wenn du deinen Appetit nicht kontrollieren kannst, musst du dich nicht schämen, Diätpillen zu nehmen. Versuch aber trotzdem ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung aufzubauen 29. Höre nicht auf, dich zu bewegen - zappel und hüpf herum, das verbrennt Kalorien. Kinder sind niemals fett, weil sie den ganzen Tag rumhüpfen 30. Nimm ein wenig Energy Drink vor deinen Workouts 31. Beschränke deinen Alkoholkonsum, Alkohol hat massig Kalorien 32. Versuche oft zu Fasten. Man verliert schnell Kilos und bekommt eine gute Selbstbeherrschung 33. Bestrafe dich selbst für FA`s und belohne dich, wenn du durchhältst 34. Iss wenn du unbedingt was möchtest ( zu langer Entzug könnte in einem FA enden) aber iss nur wenige Bissen 35. Lege dir ein Esstagebuch zu & schreibe dein Gewicht & deine Maße jeden Tag hinein, um zu sehen, wie du dich verbesserst 36. Schlafe niemals früher als 3 Stunden nach dem Essen!!! 37. Kaufe oder mache dir Dinge, die du als Symbol tragen kannst 38. Bleib so lange wie möglich von zu Hause fort & suche dir Beschäftigungen, um Essen aus Langeweile vorzubeugen 39. Wenn du Mahlzeiten weglässt, streiche nicht Frühstück oder Mittag, sondern Abendbrot. Frühstücke immer, da sonst der Stoffwechsel auf Energiesparen schaltet, der Körper nur noch mit halber Kraft Energie verbrennt & sich die Kraft nicht aus dem fett, sondern aus den Muskeln holt 40. Plane deine Mahlzeiten schon am Abend zuvor 41. Tee…er hat 2 Kalorien & es gibt ihn in 100 verschiedenen Sorten 42. Denk dran – jede Sekunde ist eine Chance Dinge besser zu machen. Keine Entschuldigungen!!! 43. Versuche das Hungergefühl zu genießen – du fühlst dich sauber und gut. Völlegefühl ist unangenehm 44. Erkläre dein Zimmer zur Essensfreien Zone & verschanze dich dort, wenn du drohst, schwach zu werden 45. Halte deinen Körper kühl – das verbrennt mehr Kalorien 46. Meistens ist es so, dass du, wenn du einmal angefangen hasst, nicht mehr aufhören kannst. Deswegen ist es manchmal besser, nichts zu essen. Wenn du Hunger unterdrückst, verflüchtigt er sich schnell wieder 47. Mach dir keine Ziele, die du nicht erreichen kannst, setzt dir immer wieder neue Ziele 48. Versuche mit Sport 3x mehr Kalorien zu verbrennen, als du während des Tages in dich hineingestopft hast 49. Lass immer etwas auf deinem Teller liegen 50. Denk was mit dem Essen passiert, während du es verschlingst, es könnte dir den Appetit verschlagen (klappt am besten mit Fleisch und Fisch) 51. Finde den Namen deiner absoluten Vorbilder heraus. Erforsche sie, finde ihr Gewicht heraus & strebe danach. Außerdem trage immer ein Foto bei dir und schau es dir an, wenn du Hunger verspürst 52. Denk dran - du verpasst nichts. Du bist zu gut um diesen Scheiß in dich reinzustopfen!!! ✼.........❀✶✵...✷♽......✺✸❈❋......✹..✵....✾♽............❀❃.................❂.❁ 1. Trink viel Wasser warmes Wasser macht voll (keinen Hunger), kaltes Wasser kurbelt die Kalorienverbrennung an, weil der Körper das Wasser erst aufheizen muss. 2. Scharf macht schlank Also, wer sich bis jetzt bei Gewürzen eher zurückgehalten hat, sollte nun mehr Pfeffer u. a. Dinge verwenden. 3. Morgens ein Glas Wasser Wer morgens kurz nach dem Aufstehen ein Glas Wasser trinkt, der kurbelt sofort seinen Stoffwechsel an und verbrennt zusätzlich Kalos! 4. Reis entwässert Ich persönlich schwöre auf eine Tasse Reis am Tag, weil der Gewichtsverlust auch ziemlich schnell eintritt! Doch man sollte sich nicht nur von Reis ernähren, weil es sonst zu einseitig wäre. 5. Po u. Bauch anspannen Keine Panik! Hat man einen Tag keinen Sport getrieben nur nicht in Hektik verfallen. Auch zwischendruch, gar in der Schule, kann man seinen Körper durch Anspannen von Po u. Bauch straffen. 6. Natürliche Abführmitte Wer eine Es hat, kennt den Missbrauch von Abführtabletten. Aber dies ist ungesund und muss gar nicht sein. Auch der übermäßige Verzehr von Bonbons oder Kaugummis hat eine abführende Wirkung. Doch auch Früchte wie Weintrauben sind gut dafür geeignet. Ebenso Sauerkraut! 7. Frieren Wer friert, verbrennt Kalorien. Denn der Körper muss seine Temp. halten und hat so mehr zu tun. Also, bitte ein bisschen luftiger Anziehen. 8. Zitrone Letztens habe ich gelesen, dass Models angeblich auf Zitronen schwören. Wenn man jeden Abend eine Zitrone isst, dann wird die Fettverbrennung noch mehr angekurbelt. Aber natürlich nur, wenn man wenig isst! 9. Nach 5 Uhr nichts mehr essen Um die Gewichtsabnahme zu verstärken, sollte man zwei- bis dreimal die Woche nach 17 Uhr nichts mehr essen. 10. Negative Kalos Obstsorten wie Äpfel haben zwar Kalorien, aber verbrauchen bei ihrer Verdauung mehr Kalorien als sie selber enthalten
29.12.07 15:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Hier kannst du einen Wilkommenstext reinschreiben.
Willkommen!
Hier kannst du ein paar Sachen über dich verraten.